Archiv für April 2007

1.Mai-Demo…

…startet am „Place de la Bourse“ in Strasbourg ( Lasst euch nicht von den unterschiedlichen Namen des Platzes verwirren. Offiziell heißt er „Place du Marechal de Lattre de Tassigny“. Genannt wird er aber von allen „Place de la Bourse“. ). Wir treffen uns dort um 10 Uhr und gehen dann gemeinsam zur großen Demo auf dem „Place de la Republique“.

Für einen revolutionären 1.Mai!!!

Heiligendamm – der Countdown läuft

Vom 6. – 8.Juni treffen sich die G 8 in Heiligendamm bei Rostock. Die Staatsoberhäupter und RegierungschefInnen der USA, von Großbritannien, Frankreich, Kanada, Deutschland, Italien, Japan und Russland kommen zusammen, um über unsere Zukunft zu entscheiden.
Legitimiert wurden sie dazu von niemandem. Und dennoch werden dort die Weichen gestellt für noch mehr Unterdrückung, Überwachung, Kriege, Armut, Hunger und Umweltzerstörung.

Doch nicht nur Bush, Blair, Chirac, Harper, Merkel, Prodi, Abe und Putin kommen an die Ostsee.
Die Vorbereitungen der Proteste gegen den Weltwirtschaftsgipfel laufen seit Monaten auf Hochtouren. Unzählige lokale, bundesweite und internationale Bündnisse rufen zur Teilnahme an Gegenaktionen auf. Es sind Demos, Blockaden, Workshops, Camps, ein Gegengipfel in Rostock und viele andere Aktionen geplant, um den G 8 zu zeigen, dass sie nicht akzeptiert sind. Im Gegenteil: Sie sind Teil des Problems und somit keine GesprächspartnerInnen oder gar eine Bittstelle, wo wir gnädigst um Verbesserungen betteln.

Es werden schon jetzt über 100 000 Menschen zu den Protesten erwartet. Ihnen gegenüber werden bundesweit 35 000 PolizistInnen stehen.
Repressionen und Einschüchterungsversuche sind seit Wochen an der Tagesordnung. Das ausrichtende Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat sein ohnehin schon äußerst repressives Polizeigesetz verschärft und der Einsatzleiter der Polizei Knut Abramowski rückt angekündigte Blockaden in die Terrorismusecke.
Die Rote Hilfe rechnet mit Prozessbetreuungskosten im fünfstelligen Eurobereich und ruft zu Spenden auf.
Der Republikanische Anwältinnen- und Anwälteverein bietet während der Proteste einen kostenlosen Anwaltnotdienst mit über 100 AnwältInnen an.

g8 wegpusten

Trotz aller Kritik, Repressionen und Pressehetze:
Die Proteste gegen den G 8- Gipfel sind wichtig und notwendig!
Wir lassen uns nicht einschüchtern!
Wir werden zeigen, wie WIR uns eine andere Welt vorstellen!
Kommt an die Ostsee: G 8 Versenken! Kapitalismus abschaffen!

„Friss den Neger!“…

…mit dieser Aufforderung hetzten Freiburger Polizisten ihren Hund auf einen schwarzen Teinehmer einer Trauerfeier. Er hatte die Beamten wegen einer vermeintlichen Schießerei in einer Kneipe gerufen.
Der Mann und dessen kleiner Sohn wurden traumatisiert und befinden sich in psychologischer Behandlung.
Einen Fernsehbericht findet ihr auf TV Südbaden.

„Kein ruhiges Hinterland“-Tour gestartet

Erfolgreich startete am Samstag in Langensteinbach bei Karlsruhe die antifaschistische Infotour „Kein ruhiges Hinterland“ der Antifa Karlsruhe. Die PassantInnen wurden über aktuelle Nazi-Aktivitäten und Strukturen informiert.
Im Anschluss fand in Ettlingen ein Skate-Contest statt, an dem sich bis zu 150 Jugendliche beteiligten und sich an den zahlreichen Infoständen zum Thema informierten.

Infos: 1, 2

Text zum 1. Mai online

Einen gemeinsamen Text der Federation Anarchiste de Strasbourg und von uns findet ihr hier:
deutsch / francais.

Lesen und kämpfen!
Am 1. Mai auf die Straßen von Strasbourg und Freiburg!

Heraus zum 1. Mai !

Hier unser Plakat zum 1. Mai:

1. Mai 2007 Plakat Strasbourg

…und nicht vergessen: Zuerst Strasbourg, dann Freiburg!

Solidarite sans frontieres!!!

Unterstützende Gruppen:
No Pasaran Strasbourg, KTS Freiburg, Autonome Antifa Freiburg, Antifaschistische Aktion Freiburg, La Banda Vaga Freiburg, Straßenpunx Freiburg, FAU Freiburg, Schattenparker Freiburg, Anarchistische Gruppe Mannheim, Forum Deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten, nEXt Steffi Karlsruhe