Vortrag über Oaxaca gut besucht

Den gestrigen, kurzfristig geplanten Vortrag über Oaxaca/Mexico besuchten über 30 interessierte ZuhörerInnen.
Der Genosse und die Genossin der APPO (1,2) berichteten über die Geschehnisse seit dem Frühling 2006 bis heute.
Sie sprachen über die massiven Repressionen des Staates, den breiten Widerstand in allen Bevölkerungsteilen, die Besetzungen von Radio- und Fernsehstationen, die Rolle der Frauen im Widerstand, basisdemokratische Verwaltung und die enorm wichtige internationale Solidarität.
Im Anschluss an den Vortrag wurden vom Publikum vertiefende Fragen gestellt.

Der Bericht der Genossinnen hat wieder einmal gezeigt, dass eine breit getragene Bewegung echte Veränderungen in Gang setzen und verwirklichen kann.

Der Widerstand und Kampf in Oaxaca ist nicht zu ende oder von der Repression erstickt. Er geht weiter und breitet sich aus, auch wenn wir in den Medien davon nichts mehr lesen, hören oder sehen.

Solidartät mit den Widerständischen in Oaxaca!


0 Antworten auf “Vortrag über Oaxaca gut besucht”

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.