Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Entschuldigung an alle regelmäßigen BesucherInnen

Diese Seite erfährt, wie vielleicht bereits bemerkt, zur Zeit keinerlei Aktualisierung mehr.

Repression reloaded

Hausdurchsuchungen in Bühl

back in black…

Wie bereits in den letzten Jahren(1, 2 ,3), wird es auch diese Jahr wieder einen anarchistischen Block auf der 1. Mai Demo in Strasbourg geben. Inhaltlich wird der Schwerpunkt diese Jahr beim Thema Arbeitskämpfe liegen.
Den Aufruf könnt ihr hier als PDF-Datei ansehen…

Travaillez jamais…

…interessiert uns brennend!

Nun ist es definitiv: der Nato-Gipfel zum 60sten Geburtstag des militärischen Bündnisses soll im April 2009 in Strasbourg und Kehl stattfinden, dies wird im Rahmen des aktuellen Nato-Gipfels in Bukarest beschlossen werden…

Infos: 1, 2, 3, 4

In diesem Sinne:

Smash their f*****g party…
…für einen heißen April ’09!!!

Being Wolfang Schäuble!

Dem Chaos Computer Club (weitere Infos) ist es gelungen an den Fingerabruck von Innenminister Wolfgang Schäuble
heranzukommen und diesen zu veröffentlichen. Der aktuellen Ausgabe der Datenschleuder (Zeitschrift des CCC) liegt eine Plastikatrappe des Fingerabdrucks bei, die jedEr anstatt seiner eigenen Fingerabdrücke benutzen kann. Online gibt es auch eine Bastelanleitung und ein Video in denen erklärt wird wie eine entsprechende Atrappe leicht selbst herzustellen ist. Wir freuen uns sehr über diese praktische Recherchearbeit und hoffen, dass diese Möglichkeit ausgiebig und kreativ genutzt wird…

Artikel auf Indymedia


…sie können den Überwachungsstaat jetzt ausschalten!

Faschismus verhüten!

Am 8 März, dem internationalen Frauentag, verantaltete die rechtsextreme christliche Organisation „SOS TOUT PETIT“ auf dem Place Broglie in Strasburg ein öffentliches Gebet gegen Abtreibungen.
Eine Provokation die von den regionalen AntifaschistInnen natürlich nicht unbeantwortet hingenommen werden konnte. Es kam zu einer Gegenkundgebung die für die Rechte der Frauen und gegen Faschismus Position bezog!
Gut geschützt von der Polizei konnten die rechtsextremen Katholiken trotzdem ihre Propaganda gegen Abtreibung durchführen. Die Polizei beließ es allerdings nicht damit die Faschos zu schützen, sondern setzte auch Knüppel gegen die AntifaschistInnen ein…


Police partout, justice nulle part
Pas de quartier pour les fascistes, pas fascistes dans nos quartiers!

Bildet euch, bildet andere…

Es tut sich was in der Ortenau…
Am Freitag den 14. März veranstaltet die Anarchistische Gruppe Ortenau einen Vortrag zum Thema „Aktualität anarchistischer Theorie und Praxis“ mit dem Referenten Rudolf Mühland. Die Veranstaltung findet um 20 h in den frisch eröffneten Vereinsräumlichkeiten von alarm e.V. statt.

Genauere Infos (als PDF) gibts wenn ihr auf das Bild clickt…

…bildet Banden!

…wo ihr sie trefft!

Die Naziproblematik in Strasbourg hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Am Freitag, 25.01.08 kam es in der Kneipe Zanzibar zu einer Massenschlägerei bei einem Electropunk-Konzert, auf dem plötzlich 20 Faschoskins auftauchten und die KonzertbesucherInnen provozierten…

Keine Mucke für Nazis!
Den antifaschistischen Selbstschutz organisieren!

Pforzheim 23.02.08 : Gegen jeden Geschichtsrevisionismus

Seit Jahren versuchen Nazis am 23. Februar in Pforzheim eine Fackel-Mahnwache durchzuführen, um an die Bombardierung der Metropole der Rüstungsindustrie im Jahr 1945 zu erinnern. Auch die Stadt Pforzheim betreibt ihre eigene revisionistische Gedenkpolitik und versucht antifaschistische Proteste mit scharfer Repression zu verhindern. In diesem Jahr wird der Protest gegen das alljährliche revisionistische Gedenken von einem breiten Bündnis lokaler und regionaler Antifagruppen getragen. Neben einer Demo und weiteren Aktivitäten am 23. Februar, soll mit der Kampagne „Gegen jeden Geschichtsrevisionismus – deutsche Realitäten angreifen“ die Grundlage für eine Stärkung linker Stukturen vor Ort gelegt werden.

Auch wir rufen im Rahmen des Antifaschistischen Aktionsbündnis Baden-Württemberg dazu auf sich zahlreich an den geplanten antifaschistischen Gegenaktivitäten zu beteiligen.

Ab 10 h ist ein Aktionstag mit dezentralen Aktionen und einem Infostand in der Innenstadt geplant.

Um 15 h findet eine Auftaktkundgebung und um 16 h eine starke antifaschistische Gegendemonstration statt.

Wer erst zur Demo kommen will kann gemeinsam mit zahlreichen anderen AntifaschistInnen per Zug anreisen.
Treffpunkt für Offenburg ist 12:45 h am Bahnhof.

Bündnis Kritik und Aktion

Know your enemy…

TV Südbaden hat einen Bericht über das „Heldengedenken“ der NPD am 18.11 in Rheinau-Memprechtshofen produziert. Sehr interessant sind diverse Porträtaufnahmen der Dumpfbacken…

Ihr könnt euch den Bericht online ansehen oder downloaden.

BILDET BANDEN!